KIT Sommerfest

KIT Sommerfest

Am Mittwoch durften wir beim KIT Sommerfest im Forum am Campus auftreten. Wir eröffneten das Fest für alle Mitarbeiter und Studierende des KIT mit dem Bozner Bergsteiger Marsch, mit welchem wir über das Forum zur großen Zeltbühne marschierten.

Wir hatten eine Menge Spaß.

Mit diesem Auftritt schließen wir das Sommersemester 2018 ab und machen eine kleine Sommerpause bis Mitte September, wo wir dann die Mach/CIW O-Phase begleiten und im Kühlen Krug spielen werden.

Ich habt uns beim KIT Sommerfest gesehen und nun Lust bekommen mit zumachen, dann schreibt uns! Wir freuen uns immer über Zuwachs!

Eure KAmpus KApelle

Wir sind ein eingetragener Verein!

Wir sind ein eingetragener Verein!

Seit unserer Versammlung zur Vereinsgründung im Dezember 2017 ist bereits einige Zeit vergangen. Doch nun ist es vollbracht: Endlich sind wir ein gemeinnütziger, eingetragener Verein! Da wir als Hochschulgruppe in den letzten Jahren deutlich gewachsen sind, entschlossen wir uns im vergangenen Jahr die KAmpus KApelle als Verein beim Vereinsregister eintragen zu lassen.

Beim Notar konnten Alexandra Krämer (1. Vorstand) und Christoph Lehmann (1. Schatzmeister) nun die offizielle Urkunde abholen.

Eure KAmpus KApelle e.V. 🙂

Auftritt bei VWI-ESTIEM im Badisch Brauhaus

Auftritt bei VWI-ESTIEM im Badisch Brauhaus

Am 6. April fand die Hauptversammlung des Verbandes der europäischen Wirtschaftsingenieursstudenten (ESTIEM) in Karlsruhe statt. Die studentischen Vertreter aus ganz Europa wollten natürlich auch ein Stück deutsche Kultur kennenlernen. Dafür fand nach der letzten Sitzung der „German Evening“ im Badisch Brauhaus statt, wo wir für die passende Stimmung sorgten. Nicht lange und der ganze Saal feierte, klatschte und tanzte ausgelassen zu Polkas und Walzern 🙂 Auch den Polka-Tanzkurs begleiteten wir, bis alle Tanzschritte klappten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei der VWI-ESTIEM Hochschulgruppe Karlsruhe, die uns zum wiederholten Mal zu einem „German Evening“ eingeladen hat. Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Veranstaltung!

Bald sind wir ein Verein!

Bald sind wir ein Verein!

Am 13. Dezember wurde ein großes Stück KAmpus KApellen Geschichte geschrieben: Hier fand unsere Versammlung zur Vereinsgründung in der Waldhornbar statt.

Da wir als Hochschulgruppe des KIT in den letzten Jahren deutlich gewachsen sind, entschlossen wir uns, die KAmpus KApelle als Verein

 

beim Vereinsregister eintragen zu lassen. Fast alle Musikerinnen und Musiker fanden am Mittwochabend den Weg in die Waldhornbar. Nach einem kurzen Rückblick über das vergangene Jahr wurde die vorab erarbeitete Satzung vorgestellt und ausführlich diskutiert.

Die dabei entstandene Endfassung der Satzung wurde anschließend einstimmig von den anwesenden Teilnehmern bestätigt und der Verein damit gegründet. Im Zuge der Vereinsgründung wählten wir zudem einen neuen Vorstand und übernehmen zukünftig die Arbeit die Christoph Semperowitsch bisher fast alleine geleistet hatte. Dabei wurden Alexandra Krämer (1. Vorstand), Julia Fließ (2. Vorstand), Christoph Lehmann (1. Schatzmeister) sowie Maximilian Hafner (2. Schatzmeister) von den frisch gebackenen Vereinsmitgliedern gewählt.

Den offiziellen Teil der Versammlung beendeten wir mit einem Gründungsfoto sowie, wie es sich für eine KApelle gehört, mit dem Badnerlied als Gründungsmarsch.

 

Unser Probenwochenende

Unser Probenwochenende

Gerade haben wir die letzten Überbleibsel unseres Probenwochenendes in der AKK-Halle aufgeräumt. Es waren 3 tolle Tage mit viel Musik und sehr viel Spaß.

Gestartet hatte unser Wochenende mit einer Kneipentour im Zapfkönig. Die Kneipenbesucher haben unsere musikalische Einlage kräftig gefeiert. Auch der Zapfkönig höchstpersönlich war „amused“ und hat einen tollen Post über den Abend gemacht. Hier geht’s zum Link: https://www.facebook.com/Zapfkoenig/videos/150547909956735 

Nach dem grandiosen Auftakt des Abends ging es weiter zur Kippe und ins Vogelbräu. Doch der Abend endete noch nicht. So ging es auf einen Überraschungsbesuch ins Z10. Trotz der Uhrzeit gaben wir noch einmal das Badnerlied zum Besten und wurden auch dort mit Begeisterung begrüßt. Dann ging es zum Schlafen zurück in die AKK-Halle.

Am Samstag wurde dann fleißig geprobt. Einige neue Stücke haben wir einstudiert, und an altbekannten weiter gefeilt. Ein Highlight war auf jeden Fall der Song „Knallrotes Gummiboot“, bei dem man schon beim Spielen grinsen musste.

Zur Unterhaltung vorbeilaufender, siegestrunkener KSC-Fans vor dem AKK, stellte sich ein Teil draußen auf und stimmte natürlich das Badnerlied an. Gegen Abend dann ging es ins Oxford zur Stärkung. Das Abendprogramm war auch sehr musikalisch. Mit einer riesen Leinwand wurde mit voller Inbrunst Karaoke gespielt. Alle hatten ihren Spaß.

Aber da wir natürlich auch noch Lust hatten zuspielen, ging es gegen 23:00 Uhr zur Dernière des Physikertheaters, die wir nach ihrer Aufführung mit dem „Knallroten Gummiboot“ freudig überraschten. Und dann ging es wieder weiter mit Singstar bis tief in die Nacht hinein.

Heute morgen dann wurde das Probenwochenende mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück abgerundet. Noch eine kurze Besprechung über die Zukunft und weitere Pläne und Ideen wurden gesammelt und besprochen.

 

Es war ein sehr gelungenes Wochenende. Nicht nur alle Musiker hatten Spaß, sondern auch alle unsere Zuhörer, was uns sehr freut.
Danke an alle, die das Wochenende möglich gemacht haben und da waren. Das war sicher nicht das letzte 😉

Eure KAmpus KApelle