Hüttenwochenende in Bad Herrenalb

Hüttenwochenende in Bad Herrenalb

Am ersten Mai-Wochenende sind wir mit unseren Instrumenten im Gepäck nach Bad Herrenalb gefahren.

In das Wochenende gestartet sind wir am Freitag mit einem gemütlichen Spieleabend. Eine kleine nächtliche Blasmusik Jam-Session durfte dabei natürlich auch nicht fehlen. 😉

Den Samstag starteten wir mit einer intensiven Probe. Zunächst frischten wir zusammen mit unserem Dirigenten Sebastian einige Stücke aus unserer Notenmappe auf. Zudem stand eine Marsch-Probe auf dem Programm. Deshalb marschierten wir mit dem „Bozner Bergsteiger Marsch“ über den Hof – sehr zur Freude unserer Nachbarn. 🙂

Nach einem leckeren Mittagessen starteten wir in Richtung Bad Wildbad. Dort erwartete uns ein Baumwipfelpfad durch den Schwarzwald. Zunächst führte uns der Weg über Hängebrücken, Wackel-Balken und Co. durch den Wald. Als krönenden Abschluss ging es dann noch hoch hinaus – auf einen 40 Meter hohen Aussichtsturm bis zu den Baumwipfeln. Und natürlich mit einem grandiosem Blick über den Schwarzwald.

Impressionen vom Baumwipfelpfad

Wieder unten angekommen stärkten wir uns bei unserer Hütte erstmal mit leckerem Kuchen. Da das Wetter an diesem Mittag noch sehr schön war, beschlossen wir die angesetzte Probe einfach nach Draußen zu verlegen. Auf der Terrasse direkt am Waldrand studierten wir unter anderem ein neues Stück, die „Tic Tac Polka“, ein. Den Abend ließen wir dann mit der ein oder anderen „Werwolf“-Spielerunde und einem kleinen Lagerfeuer ausklingen.

Probe im Freien

Am Sonntag, dem letzten Tag in Bad Herrenalb, stand erneut eine Probe an. Diese Gelegenheit nutzen wir nochmals, um Marschieren zu üben. Gegen Mittag brachen wir dann schließlich wieder Richtung Karlsruhe auf.

Und so ging ein gelungenes Hüttenwochenende mit intensiven Proben, tollen Gruppenaktivitäten und viel Spaß zu Ende. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Organisatoren, Kuchenbäcker, Köche, Fahrer und alle, die zum Gelingen des Wochenendes beigetragen haben. 🙂

Wir freuen uns schon darauf, euch das Ergebnis unserer Probenarbeit bei einem unserer nächsten Auftritte zu Ohren kommen zu lassen.

Eure KAmpus KApelle